Über

Mit 15 Jahren saß ich zu Hause am Computer und wollte Musik machen.


Von meinem Kumpel hatte ich den Magix Music Maker bekommen und nun versuchten wir uns mit immer heftigeren Bässen zu überbieten.

Die ersten Resultate waren schon ganz "interessant" und hatten doch fast nichts mit der Musik in meinem Kopf zu tun. Als dann so langsam die ersten Tracks entstanden waren, ging das Feedback von Freunden und Familie auch nicht über "Klingt schon ganz nett" hinaus.

Also wünschte ich mir damals jemanden, der mir Feedback geben kann und mir auch mal die ein oder andere Funktion in Ableton Live zeigt ohne sie stundenlang suchen zu müssen.


Ich blieb bei der Musik und entschloss mich nach meinem Kompositionsstudium, die Hilfe, die ich damals nicht hatte, selber anzubieten.

Jakob Gille (aka Ioka) ist diplomierter Komponist, ausgebildeter Pianist und Schlagzeuger und produziert seit über 10 Jahren unter dem Pseudonym "Ioka" in verschiedenen elektronischen Genres. Er hat als Filmmusikkomponist die Musik zu verschiedenen Dokumentationen geschrieben und mehrere Lehrfilme vertont. Außerdem war seine Arbeit als Sounddesigner in mehreren Produktvideos gefragt. Seine Musik wird u.a. bei 56 Stuff und Ingrown Records veröffentlicht.

Seit 2018 veranstaltet Jakob Gille die Into Sound - Konzerte für dreidimensionale Musik.

2008 – 2013: Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden   

Diplomstudiengang Komposition/ Musiktheorie bei Prof. Jörg Herchet,

Prof. Franz Martin Olbrisch und Prof. John Leigh


Diplomstudiengang Komposition Jazz/Rock/Pop bei Prof. Thomas Zoller

Kompositionskurse bei Rebecca Saunders und Bernhard Lang

 

2010: Projekt „Out of Control“ bei den Darmstädter Ferienkursen

mit dem Studio für elektronische Musik

der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden


Stipendium am ZKM Karlsruhe,

Zusammenarbeit mit dem Akusmonium des GRM Paris und

erste Rundfunkausstrahlungen im Deutschland Radio Kultur

und dem Hessischen Rundfunk

 

2012: Auszeichnung von detektor.fm als Künstler des Monats

Vertonung der Dokumentation „Reality or non Reality“ von ravir Film

Vertonung des Lehrfilms „Farbkreisel“ des Medienlabors der TU Dresden

Sounddesign für das Produktvideo zum elektronischen Auto „Fled“

Veröffentlichungen unter dem Label CongaRecords

 

2013: Abschluss des Kompositionsstudiums als Diplomkomponist

 

seit 2013: Arbeit am selbst entwickelten elektronischen Percussion Instrument Tiako und der dazugehörigen Software     „Cube“

 

2014 - 2016: Bandmitglied bei Ms Singer's Swingers, zuständig für die Live Electronic

 

seit 2014: Mixing/Mastering Service für JBC Radio, fabry, ALIEN, Steffen Mürau

 

seit 2015: Tätigkeit als Kompositionslehrer für elektronische Musik


seit 2018: Leiter der Veranstaltungsreihe Into Sound - Konzerte für dreidimensionale Musik

Portrait Jakob Gille

Photograph by Carmen Scholle

http://www.baiserpark.com